Die Arbeitswelt hat sich besonders in den letzten 2 Jahren signifikant gewandelt und Veränderungen sind in nahezu allen Unternehmen spürbar. Auch für einen Großkonzern wie BASF war die Wichtigkeit nie größer, flexible Orte für Mitarbeiter zu schaffen, die neue Alternativen zum Firmen-Arbeitsplatz und Homeoffice darstellen.

Über „1000 Satellites“ wurden wir auf das Konzept Coworking aufmerksam und haben uns gefragt, wie sich ein Arbeitstag in einem der Partner Spaces gestaltet. Vor diesem Hintergrund waren wir für einen Tag im Tink Tank Heidelberg zu Gast, um eigene Erfahrungen vor Ort zu sammeln.

Ergänzend zur Expertise einer Mitarbeiterin, die Tink Tank seit Abschluss des BASF Pilot-Projekts 2021 auch weiterhin regelmäßig nutzt, sehen wir die Vorteile, die durch Coworking nahe am Wohnort ermöglicht werden. Beispielsweise kommen unsere Mitarbeiter auf diese Art des „New Ways of Working“ nicht nur in eine alternative und flexible Arbeits-Umgebung, sondern werden auch Teil einer diversen und firmenübergreifenden Community, die neue Inspirationen und Ideen fördert.

Christian Wulff (Technology Performance Chemicals, BASF SE) & Anja von Hahn (Product Stewardship & Regulatory (PS&R) Solutions, BASF SE)